8. „Benedikt Kolz“ Jugendkartslalom in Ladenburg am 10. Juni 2012

Am Sonntag, den 10. Juni 2012, ist es wieder soweit. Der MSC „Dr. Carl Benz’ Ladenburg im ADAC veranstaltet seinen Meisterschaftslauf in der ADAC Kart-Slalom-Meisterschaft 2012 auf dem Parkplatz der Firma ISOVER in 68526 Ladenburg, Industriegebiet 1, Dr. Albert-Reimann Straße 20. In diesem Zusammenhang möchten wir uns wieder ganz besonders bei Herrn Reuter, dem Werksleiter der Firma Saint-Gobain ISOVER G+H AG in Ladenburg, bedanken, der es uns ermöglicht, die Veranstaltung auf dem Firmenparkplatz durchzuführen. Und natürlich bei Herrn Eich, der uns firmenseitig als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung steht.

Gruppenfoto von 10 jugendlichen Kartfahrern und dem Trainer, Im Vordergrund sind Helme, Pylone und Karts zu sehen

Es ist übrigens der 9. Lauf zur Nordbadischen ADAC Kart-Slalom-Meisterschaft 2012. Es werden an diesem Tag ca. 130 Fahrer aus den einzelnen Ortsclubs erwartet. Die Fahrer starten in verschiedenen Altersgruppen. Zuschauer sind ab 09.00 Uhr herzlich willkommen. Die Veranstaltung wird unter der Schirmherrschaft des ADAC Nordbaden durchgeführt. Startberechtigt für die Tageswertung sind Jugendliche von 8 bis 18 Jahren mit einem gültigen Jugendausweis. Teilnahmeberechtigt für die Wertung zur nordbadischen ADAC Meisterschaft sind allerdings nur Teilnehmer mit gültigen Jugendausweisen des ADAC Nordbaden.

Einen solchen Jugendausweis zu bekommen ist sicherlich nicht schwierig, aber das Slalom-Kartfahren an sich will gelernt sein. Dazu braucht es ein gutes Training, dass unsere Fahrer des MSC „Dr. Carl Benz“ Ladenburg immer Samstag auf dem Parkplatz hinter dem ehemaligen Aldi-Gebäude genießen können. Um auch mal anderen Kinder die Chance zu geben dies auszuprobieren, werden wir auf unserem Heimlauf für interessierte Kinder im Alter von 5 -12 Jahren Gutscheine für ein kurzes Training verteilen, die nach telefonischer Absprache mit dem Jugendkartleiter an einem Samstag eingelöst werden können.  Diese und weitere Informationen gab es dann auch auf dem „Historischen Benzparkfest“ am letzten Wochenende, wo wir uns unter anderem mit einem nagelneuen Kart, gesponsert u.a. von der Volksbank Kurpfalz H+G Bank eG, präsentierten.

Aber zurück zu unserem Heimlauf. Natürlich hoffen unsere Ladenburger Fahrer, deren Eltern und die Trainer auf Platzierungen in den vorderen Rängen. So starten in der Klasse K1 (Jahrgang 2003/2004) Agon Bajrami, Arsem Bajrami und Nils Brummer. Hier sind es Arsem und Nils, die beide in den TopTen um vordere Plätze kämpfen. Außerdem wird, wenn alles klappt, auch Noah Carter in der K1 starten. Es wäre dann sein allererstes Rennen überhaupt.

In der Klasse K3 (Jahrgang 1999/2000) werden Leon Haag, Timothy Siebert und Lucas Stocker um die Pylonen heizen. Hier kann man gespannt sein, ob Lucas, der in der letzten Saison den 3. Platz in der Südwestdeutschen Jugendkartslalom-Meisterschaft belegte, wieder einen der vorderen Plätze auf unserem Heimlauf belegen wird.

In der Klasse K4 (Jahrgang 1997/1998) sind die Fahrer Fritz Kaul und Luca Lengler beheimatet. Während Fritz schon seit vielen Jahren zu den Top Fahrern in seiner Klasse gehört, ist Luca auf den besten Weg in die TopTen hineinzufahren. Drücken wir beiden die Daumen, dass sie auf unserem Heimlauf ganz vorne ein Wörtchen mitreden werden.

Die Klasse K5 (Jahrgang 1994/95/96) nennt man auch die „Königsklasse“. Hier starten Lukas Kurz, Johannes Wolfinger und Niklas Schlüse. In dieser Klasse kann man im Grunde nur gewinnen, wenn man alles auf eine Karte setzt. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn hier so manche Pylone aus der Umrandung geschoben wird, und der Fahrer Strafsekunden erhält.
Von den dreien hat in dieser Saison Lukas die Nase vorn. Mal sehen, wer diesmal schneller ist!

Freuen wir uns also auf unseren Heimlauf, sowie auf spannende Wertungsläufe. Wer nun Lust bekommen hat, der kann ja mal am Sonntag vorbeischauen. Wir würden uns freuen. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Bleibt nur noch zu wünschen, dass uns Sonnenschein beschieden wird.

Viele Grüße

Hardy, der rasende Reporter des MSC Ladenburg    :thumbup: