8. Internationale Ausfahrt

Hallo,
vom 21. bis 24. August 2017 veranstaltete der MSC Dr. Carl Benz seine 8. Internationale Motorradausfahrt.
Bei strahlendem Sonnenschein und ohne einen einzigen regentropfen verlief die diesjährige Tour. Der Kaiserstuhl war das Ziel und der Stützpunkt der Ausfahrt. Am Donnerstag startete die Gruppe am Wasserturm in Ladenburg und über die Schwarzwaldhochstrasse ging es Richtung Süden. Am Murmelsee wurde die erste Rast eingelegt und vo dort ging es weiter. Wir passierten die Mineralwasserquellen in Peterstal und gelangten in die aufgeheizte Ebene des Oberrheingrabens. Über Endingen gelangten wir in den Kaiserstuhl und genossen die Aussicht in den Weinbergterassen.
Von dort war es nur noch ein Katzensprung zu unserem Hotel in Ihringen. Der Biergarten und die gute Küche des Hauses hielt uns an diesem Tag fest im Griff.
Am nächsten Tag ging es in den Schwarzwald zum Motorradausstatter Touratech. Von dort ein kurzes Autobahnstück bis Donaueschingen und von dann durch die Wutachschlucht in Richtung Schluchsee. Dort gab es eine kurze Rast mit Seeblick. Vom Schluchsse ging es Richtung Todnau und weiter auf den Schauinsland. Die Abfahrt über die alte Bergrennstrecke belohnte alle Teilnehmer für die etws höheren Temperaturen in den flacheren Tourabschnitten. Von der Schauinslandstrecke ging es direkt nach Ihringen. Die gute Küche des Kaiserstuhls probierten wir an diesem Abend in einem anderen Biergarten aus. Der mühsame Heimweg mit vollen Bäuchen zeugte von einem weiteren kulinarischen Highlight.
Zu einer internationalen Motorradausfahrt gehört natürlich auch das Überqueren von Ladesgrenzen. Dies haben wir in den beiden folgenden Tagen dann ausgiebig geübt.
Am Samstag haben wir unsere grosse Vogesenrunde abgefahren. Die Klassiker Col de la Schluch, Col del Cretes und Grand Ballon standen auf dem Programm.
Teilweise über kleinste Strassen führte und die Tour durch liebliche Städtchen und auf die Höhenzüge der Vorgesen. Auf der Kammstrasse luden zahlreiche Cafes zum Rasten. Gegen Mittag gaben wir nach und genossen auf dem Col du Bonhomme Kaffee und Softdrinks.
Von dort folgten wir der Kammstrasse und über den Col de Schluch ging es hinunter zu den Seen bei Geradmer. Die Badenixen stürmten sofort das kühle Nass, der Rest der Gruppe genoß ein kurzes Mal im Schatten.
In Geradmer tankten alle und nun wurde der Tourverlauf jedoch erheblich gestört. Die Strasse von Geradmer nach Brest war gesperrt und wir konnten erst nach einem 20 Kilometer langem Umweg Brest erreichen. Dort war die Ursache für die Strassensperrung schnell ersichtlich. Eine Rallye mit Yountimern sorgte rund um Brest für etliche Strassensperrungen. So fiel auch die Tour über den Grand Ballon aus und wir mussten südlich ausweichen. Bei bis zu 38° Grad ging es zurück nach Ihringen. Auf einen Besuch des Weinfestes in Breisach verzichteten wir.
Am Sonntag ging es wieder nach Frankreich und über die Nordvogesen und das Elsaß zurück nach Hause. Beim Bärenbrunnerhof legten wir nochmals eine Rast ein und von dort ging es auf dem schnellsten Weg zurück nach Ladenburg.
Zusammen legte die Gruppe mehr als 6000 km unfallfrei zurück und alle Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Ausfahrt im kommenden Jahr.