Neues von der Rallyesaison 2018

Die ersten vier Rallyes liegen bereits hinter uns. Nachdem wir in den vergangenen Jahren unseren Schwerpunkt auf die Saarländische Rallyemeisterschaft gelegt hatten, wollen wir dieses Jahr die Rheinland Pfalz Rallyemeisterschaft für uns entscheiden.

Mit neuer Technik konnten wir in den ersten Rennen bereits einen grossen Schritt in diese Richtung unternehmen.

Zur Auftaktveranstaltung, der Rallye Südliche Weinstrasse, mussten wir noch mit einem Strassenfahrwerk an den Start gehen, da unser Rennfahrwerk nicht rechtzeitig fertig wurde. Mit einem zweiten Platz konnten wir hier dennoch bereits gute Punkte abstauben.

Die zweite Station bildete die Rallye Kempenich. Nach einem harten Kampf und einigen Positionswechseln mussten wir uns mit einer gebrochenen Antriebswelle ins Ziel retten und verloren auf dem letzten Kilometer der Rallye den ersten Platz. So blieb uns auch hier nur der zweite Platz.

Die dritte Rallye, die Osterrallye Zerf verlief für uns ohne Probleme. Hier konnten wir uns nach einer beinahe fehlerfreien Fahrt den Klassensieg mit deutlichem Vorsprung sicherten.

Die vierte Veranstaltung in unserem Kalender führte uns am vergangenen Wochenende in den Westerwald. Hier dauerte es ein paar Prüfungen, bis wir den richtigen Rythmus gefunden hatten. Am Ende konnten wir aber nocheinmal Zeit gut machen und mit dem dritten Platz eine weitere Podiumsplatzierung einfahren. Somit führen wir nach 4 von 9 Veranstaltungen die Meisterschaft mit über 8 Punkten an.

Selbstverständlich fahren wir in diesem Jahr nicht nur 9 Veranstaltungen. Wie in den Vorjahren auch stehen in diesem Jahr wieder zwischen 16 und 20 Veranstaltingen auf dem Plan.

Nächster Stop ist die Löwenrallye Birkenfeld am 5. Mai. Hier starte   ich dann zur Abwechslung mal wieder mit Niklas, da Jonas zu diesem Zeitpunkt nicht im Lande ist.

Marco Fleischmann