Alle Beiträge von stefanotto

66. Jahre MSC Dr. Carl Benz Ladenburg

Am 10.11.2016 trafen sich etliche Mitglieder des MSC am Carl Benz Denkmal zur Feierstunde. 66 Jahre Motorsportclub sind schon ein Glas Sekt wert. Trotz kaltem feuchtem Wetter herrschte fröhliche Stimmung und zwei Teilnehmer erinnerten sich an die Einweihung des Denkmals. Frau Elbe-Benz und Fritz Betz konnten von dem Ereignis berichten, das eine erhebliche Aufmerksamkeit in Ladenburg und Umgebung bewirkte.
Klaus Kurz hatte eine Führung in der Benz Villa mit dem Heimat- und Geschichtsverein organisiert. Mit vielen Details wurden dann die anwesenden Mitglieder über den Werdegang und den Erfinder Carl Benz und seine Familie informiert.
Im Anschluss ging es dann in die Benzgarage und bei einer heißen Gulaschsuppe und kalten Getränken wurde die Feier fortgesetzt. Bei dieser Gelegenheit übergab unser Clubmitglied eine gravierte Plexiglasscheibe mit dem Motiv der Patenturkunde für das Benz Dreirad.
Erst gegen Mitternacht verließen die letzten Clubmitglieder die Benzgarage. Alle Teilnehmer waren sich einig, mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss…………
Einige Impressionen:
161011_66_jahre-msc-ladenburg-150

161011_66_jahre-msc-ladenburg-151

161011_66_jahre-msc-ladenburg-152

161011_66_jahre-msc-ladenburg-153

161011_66_jahre-msc-ladenburg-154

161011_66_jahre-msc-ladenburg-155

161011_66_jahre-msc-ladenburg-156

161011_66_jahre-msc-ladenburg-157

161011_66_jahre-msc-ladenburg-158

161011_66_jahre-msc-ladenburg-159

161011_66_jahre-msc-ladenburg-160

161011_66_jahre-msc-ladenburg-161

161011_66_jahre-msc-ladenburg-162

161011_66_jahre-msc-ladenburg-163

161011_66_jahre-msc-ladenburg-164

161011_66_jahre-msc-ladenburg-165

161011_66_jahre-msc-ladenburg-166

Fuchsjagd 2016

Am 06.11.2016 veranstaltete der MSC wieder seine beliebte Fuchsjagd. Ausrichter war der Finder des Fuchses im Vorjahr Peter Lengler. Er hatte das vorzügliche Ausflugslokal Oppauer Haus im Pfälzer Wald gebucht und schon beim Mittagessen platzte das Lokal fast aus allen Nähten, den 50 Personen hatten sich in den Pfälzer Wald begeben.
Um 14:25 Uhr ging es los und das Halali wurde geblasen. Wild entschlossen stürmte eine Meute aus Enkeln, Kinder, Eltern und Großeltern in den Wald. Die anstrengende Wanderung wurde mit Proviant aus Peters Rucksack versüsst und als endlich das Wohngebiet des Fuchses erreicht wurde, verteilte sich die Jagdgruppe. Der Fuchs hatte keine Chance, er wurde von Nico erlegt. Den anderen Jadghelfer wurde die Niederlage mit dem Beifang (kleine Beutel mit Süssigkeiten)versüsst. So war jeder zufrieden und der Jagderfolg wurde bei einem Stück Kuchen im Oppauer Haus gefeiert.
dsc02145

dsc02146

dsc02147

dsc02149

dsc02150

dsc02151

dsc02152

dsc02153

dsc02154

dsc02155

dsc02156

dsc02161

dsc02163

Gaudirallye 2016

Am 06.11.2016 starteten 15 Teams des MSC zur Gaudirallye. Erstmals ging es in die Pfalz und das Ziellokal lag ca. 7 km außerhalb von Wachenheim tief im Pfälzer Wald. Dieser präsentierte sich im herbstlichen Gewand und das bunte Blätterwerk bot tolle Lichtspiele in der Herbstsonne.
Von Ladenburg ging es über Sandhofen zur A6 und auf dieser bis Wattenheim. Dann began der anspruchsvolle Teil der Rallye. Fahrer und Beifahrer mussten anhand der Fahranweisungen und dem Bordbuch den Weg und die Antworten auf die vielen Fragen finden, deren Lösungen entlang der Strecke gefunden werden mussten.
Von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr galt es die 116 km lange Strecke zu durchfahren. Am Ziellokal wurden dann noch die besten Keilriemenwerfer ermittelt werden. Die Keilriemen mussten auf einen 3 m entfernt stehenden Pylon geworfen werden. Kam der Keilriemen auf dem Kegel des Pylones zu liegen, wurden dem Werfer 3 Punkte gut geschrieben. 1 Punkt gab es, wenn der Keilriemen nur einen Teil des Pylons berührt.
Dann konnten die Teilnehmer Ihr tolles Mittagessen im Naturfreundehaus Oppauer Haus genießen. Doch einige fieberten der Auswertung der Fragebögen durch den Fahrtleiter entgegen.
Um 14.00 Uhr stand das Ergebnis fest:
1. Platz Team Peter Uhlig, Patrick und Lea Obert.
Lea war die jüngste Teilnehmrin der Rallye und wollte den Pokal gar nicht mehr loslassen…
Hier finden sich die Unterlagen zur Rallye und einige Bilder:
auswertung_gaudirallye_2016

bordbuch-gaudirallye-tourleiter-2016

gaudirallye_2016_fahrtanweisungen
dsc02122

dsc02123

dsc02126

dsc02127

dsc02128

dsc02130

dsc02131

dsc02134

dsc02135

dsc02138

dsc02141

dsc02143

dsc02157

dsc02158

Herbstrallye der Heidelberger Oldtimerfreunde in Ladenburg

Am 22.10.2016 machte die Herbstrallye der Heidelberger Oldtimerfreunde Station in Ladenburg. Nach der Fährfahrt von Neckarhausen nach Ladenburg mussten die Teilnehmer eine Zeitprüfung am Schwimmbadparkplatz absolvieren, bevor es Sie einen Kaffeestop an der Benzgarage einlegen durften. Der MSC Dr. Carl Benz Ladenburg hatte die Festwiese für das Abstellen der Fahrzeuge vorbereitet und betreute die Teilnehmer an der Benzgarage.
Bei Ankunft auf dem Parkplatz erhielten die Teilnehmer aus den Händen von den Clubmitgliedern Fr. Elbe-Benz und Eckhard Mayer einen Druck der Patentschrift des Motorwagens mit einem rückwärtigen Aufdruck zur Erinnerung an die Herbstrallye.
An der Benzgarage wurde Kaffee und Nußkuchen zur Stärkung gereicht, so dass die Teilnehmer noch 2 Spiele absolvieren konnten. Eine Aufgabe war das Erkennen von Radkappen und deren Zuordnung zu Fahrzeugen. Beim Geschicklichkeitsspiel mussten die Teilnehmer Keilriemen werfen, diese sollten auf den Pylonen platziert werden.
Alle Teilnehmer wie auch die vielen Helfer des MSC Ladenburg trotzten dem Nieselregen und ließen sich die gute Stimmung nicht vermiesen.
Einige Impressionen von der Veranstaltung:

 

 

Elternkartfahren am 15.10.2016

Am 16.10.2016 veranstaltete die Jugendkartabteilung wieder ein Elternkartfahren. Bei starker Bewölkung, aber trockenen Fahrbahnverhältnissen fanden sich die Protagonisten am Übungsplatz ein. Für die „Profis“, unseren jugendlichen Piloten macht es jedes Jahr Spaß, die Eltern beim Fahren durch den Pylonenwald anzuleiten. Eine besonderer Moment kam, als Opa Fritz Betz gegen seine kleine Eckelin antrat. Und der jüngste Ladenburger Slalomstar zeigte Opa eine Harke….
Die Gelegenheit nutzten auch die ehemaligen Kartfahrer (Simon Kurz, Niklas Schlüse, Patrick Obert). Andreas Fischer (Motorradabteilung) ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und drehte einige Runden. Herzlichen Dank an die Teilnehmer und an den Trainer Hartmut Schlüse für die Organisation.
Hier einige Bilder der Veranstaltung:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA