Archiv der Kategorie: Gaudirallye

Gaudirallye 2017

Am 05.11.2017 starteten 8 Teams zur Gaudirallye des MSC. Die Rallye führt die Teilnehmer jedes Jahr zum Ausflugslokal das als Ausgangspunkt für die anschließende Fuchsjagd dient.
Dieses Jahr ging es zum Naturfreundehaus Bruchsal das an der B3 liegt. Die Fahranweisungen erhalten die Teilnehmer aus einem Script des Tourleiters. Die Fahranweisungen entsprechen den Audioangaben eines Navigationsgerätes.
Zusätzlich müssen die Teams viele Fragen beantworten, deren Lösungen sich am Straßenrand finden. Es gilt daher aufmerksam die Fahranweisungen zu lesen und die Augen offen zu halten, damit die Aufgaben gelöst werden können.
Auch dieses Jahr erreichten alle Teams das Ziellokal innerhalb der vorgegebenen Zeit. Auch die gefahrenen Kilometer zählen zur Wertung, so dass jede Abweichung von der geplanten Route mit Punktabzügen bestraft werden.
Dieses Jahr waren alle Teams sehr erfolgreich, so dass sogar nach der Rallye der 3. als auch der 1. Platz von jeweils 2 Teams erreicht wurden. Da es aber nur einen Sieger geben kann, wurde eine aktuelle Wissensfrage gestellt. Das Team Schlüse erinnerte sich als erstes Team an den Ort in der Pfalz, die die Heimat von Trumps Vorfahren war und wurde so zum Sieger.
Tourunterlagen:
Nußloch_Ortsplan

Odenheim_Ortsplan

Mühlhausen_Ortsplan

Heidelberg_Süd_Ortsplan

Gondelsheim_Ortsplan

Bordbuch_Tourleiter

171003Edeka bis Naturk Fahranweisungen
Folgende Ergebnisse erzielten die Teilnehmer:
Platz 1: Team Schlüse
Platz 2: Team Siebert / Eggert
Platz 3: Team Kurt und Team Eggert / Uhlig
Platz 5: Team Schoch, Stellmach, Feller
Platz 6: Team Tanja , Yvonne
Platz 7: Team Brummer
Platz 8: Team Marvin Brummer

Gaudirallye 2016

Am 06.11.2016 starteten 15 Teams des MSC zur Gaudirallye. Erstmals ging es in die Pfalz und das Ziellokal lag ca. 7 km außerhalb von Wachenheim tief im Pfälzer Wald. Dieser präsentierte sich im herbstlichen Gewand und das bunte Blätterwerk bot tolle Lichtspiele in der Herbstsonne.
Von Ladenburg ging es über Sandhofen zur A6 und auf dieser bis Wattenheim. Dann began der anspruchsvolle Teil der Rallye. Fahrer und Beifahrer mussten anhand der Fahranweisungen und dem Bordbuch den Weg und die Antworten auf die vielen Fragen finden, deren Lösungen entlang der Strecke gefunden werden mussten.
Von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr galt es die 116 km lange Strecke zu durchfahren. Am Ziellokal wurden dann noch die besten Keilriemenwerfer ermittelt werden. Die Keilriemen mussten auf einen 3 m entfernt stehenden Pylon geworfen werden. Kam der Keilriemen auf dem Kegel des Pylones zu liegen, wurden dem Werfer 3 Punkte gut geschrieben. 1 Punkt gab es, wenn der Keilriemen nur einen Teil des Pylons berührt.
Dann konnten die Teilnehmer Ihr tolles Mittagessen im Naturfreundehaus Oppauer Haus genießen. Doch einige fieberten der Auswertung der Fragebögen durch den Fahrtleiter entgegen.
Um 14.00 Uhr stand das Ergebnis fest:
1. Platz Team Peter Uhlig, Patrick und Lea Obert.
Lea war die jüngste Teilnehmrin der Rallye und wollte den Pokal gar nicht mehr loslassen…
Hier finden sich die Unterlagen zur Rallye und einige Bilder:
auswertung_gaudirallye_2016

bordbuch-gaudirallye-tourleiter-2016

gaudirallye_2016_fahrtanweisungen
dsc02122

dsc02123

dsc02126

dsc02127

dsc02128

dsc02130

dsc02131

dsc02134

dsc02135

dsc02138

dsc02141

dsc02143

dsc02157

dsc02158

Gaudi-Rallye 2015

Hallo,
heute starteten 10 Teams bei der Gaudirallye 2015 des MSC. Um 9:00 Uhr starteten die Fahrzeuge auf die insgesamt 65,5 km lange Reise durch die Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg zum Ziellokal „Zum Weissen Stein“ in Dossenheim. Letzterer machte seinem Namen alle Ehre und auch der Odenwald präsentierte sich in frischer weißer Pracht. Diese schöne Winterlandschaft konnten die Teilnehmer bei den Wolkenlücken genießen, trotz der anspruchsvollen Aufgabenstellungen.
Neben den vielen zu beantwortenden Fragen mussten die Teilnehmer versuchen, die vorgegebenen Kilometer und die maximale Fahrzeit nicht zu überschreiten.
Überschreitungen bei den Soll-Vorgaben führten zu Punktabzügen bei den Teilnehmern.
Die Entscheidung über den 1. Platz ging auch dieses Jahr äußerst knapp aus, mit nur einem Punkt Vorsprung wurden zwei Team auf Platz 2 verdrängt.
Der Sieg ging dieses Jahr an ein neu formiertes Team alter Orientierungsfahrer:

Gerhard Stellmach, Bärbel Schoch – Stellmach, Stefan Feller

DSC01487

Musterlösung:
Musterlösung Gaudirallye 2015

Gaudirallye 2013

Hallo,

am 10.11.2013 (genau 63 Jahre nach der Vereinsgründung) trafen sich 6 Teams für die diesjährige Gaudirallye des MSC.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um 9:00 Uhr starteten die Teams bei EDEKA in Ladenburg, um 70 km später im Ziellokal in Oberabtsteinach einzutreffen. Es galt eine vorgegebene Strecke durch den Odenwald abzufahren und dabei 28 Fragen zu beantworten. Die Fahranweisungen erhielten die Teilnehmer über einen Ausdruck einer Navigatiosnsoftware. Abweichungen von der Fahrtroute wurden durch Punkabzug im Ziel geahndet.

Als Favourit ging das Team Schlüse an den Start, hatte es doch die beiden letzten Jahre gewonnen. Doch am Ende gab es eine Überraschung. Monika Waltz und Klaus Kurz siegten bei Ihrer ersten Teilnahmen knapp vor den Seriensiegern und hielten stolz den Wanderpokal in Ihren Händen.

Gaudirallye 2013 066

 

Allen Teilnehmern hat die Tour viel Spass bereitet und haben bei dieser Gelegenheit wieder viele kleine Strassen im Odenwald kennengelernt.