Schottenring 2010

>Hallo,
am Wochenende war wieder der Historische Motorrad Grand Prix in Schotten! Auf Einladung von meinem freund Bernd konnte ich in Nidda übernachten. Deshalb ging es schon am Samstagmorgen nach Schotten. Aufgrund der schlechten Wettervorhersage fuhr ich mit dem PKW. Doch der Wettergott bescherte uns in Schotten einen sonnigen Tag. Es wurde wieder viel Action mit den historischen Rennmotorrädern und Gespannen geboten. Alte Weltmeister wie z.B. Dieter Braun
und andere internationale Spitzenfahrer aus dem Motorradsport fuhren auf dem Stadtkurs.

Aus unserem Nachbarstädtchen Schriesheim war auch wieder Lothar John am Start, Er startete in zwei Klassen, hier fährt er auf einer BMW:

Einen besonderen Gastfahrer bot diesmal die Audi AG auf. Der eine oder andere fragt sich natürlich, warum engagiert sich Audi bei den historischen Motorrädern? Ganz einfach die Fa. DKW (Dampf Kraft Wagen) kam mit Horch zur Autounion. Aus dem deutschen Namen Horch wurde der lateinische Name Audi (hören).
Nach dem Krieg wurde in den Werkshallen von DKW in Zschopau weiter der Motorradbau betrieben, unter dem Namen Motorradwerke Zschoppau (MZ). Und hier schließt sich ganz aktuell der Kreis zum Audi Gastfahrer:
Der Gastfahrer war kein geringerer als „Waldi“, unser Ralf Waldmann!

Am Sonntag wurde das Wetter leider schlechter und ich fuhr schon um die Mittagszeit zurück. Es war wieder ein tolles Erlebnis in Schotten! Herzliche Dank allen Organisatoren, Helfern und Fahrern für Ihren tollen Einsatz. Schotten ist halt Kult!