2. Internationale Motorradausfahrt Paternion 2012

Am 30.06.2012 um 8:00 Uhr starteten 7 Motorradfahrer des MSC Dr. Carl Benz Ladenburg zur einwöchigen Motorradtour nach Paternion. Die Partnerstadt von Ladenburg erreichten die Motorsportler am 01.07.2012 gegen 17:30 Uhr. Auf dem Weg zum 1. Etappenziel wurden die kleinen Strassen der Schwäbischen Alb, des Allgäu und des Lechgebirges genutzt, so dass nach fast 8 h Fahrzeit eine Distanz von 450 km zurückgelegt wurde. Angesicht von Lufttemperaturen von über 35° Grad war dies eine grosse körperliche Belastung. Mit einer Zwischenübernachtung in St. Anton am Arlberg ging es dann über die Kitzbühler Alpen, die Tauern und die Nockberge nach Paternion. Auch diese Etappe forderte wieder enorme Anstrengungen an die Fahrzeuge und Fahrer, denn auch diese Etappe betrug über 430 km und das bei ebenfalls rekordverdächtigen Lufttemperaturen. So waren alle Teilnehmer froh, das Hotel Tell in Paternion endlichgegen 17:30 Uhr erreicht zu haben.

Manfred Eggert kühlt Wolf-Rüdiger Würtz ab!
Manfred Eggert kühlt Wolf-Rüdiger Würtz ab!

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer Dusche und etlichen isotonischen Getränken erhielt die Gruppe noch am Abend Besuch vom Paternioner Bürgermeister. Nach der Begrüßung und der Übergabe einer Ladenburger Zeitung vom 29.06.2012 an den Bürgermeister, wurden Ausfahrtpläne für die kommenden Tage geschmiedet.

So ging es am Montag über den Wurzenpass nach Slowenien und über Kranjska Gora und den Vrsic Pass nach Soca.

Patrick Obert  auf dem Vrsic Pass
Patrick Obert auf dem Vrsic Pass

 

 

 

 

 

 

 

Von dort führte die Route über den Predil Pass nach Italien und über Travisio zurück nach Österreich. Kurz vor Paternion ging es noch über die Windische Höhe, nachdem wir uns zuvor bei einem Eis in St. Peter gestärkt und abgekühlt hatten.

Den Abend ließ die Gruppe im Hotel Tell der Fam. Michorl bei gutem Essen und Trinken ausklingen.

Nach drei anstrengenden Tourtagen wurde für den nächsten Tag eine kürze Ausfahrt mit Badepause am Weißensee vereinbart. Die nicht so anspruchvolle Route führte die Teilnehmer nochmals über die Windische Höhe und den Kreuzbergsattel nach Neusach am Weißensee. Dort ging es zum Baden über die Brücke an das südliche Seeufer.

Nach dem Baden teilte sich die Gruppe auf, einige fuhren direkt zur Unterkunft zurück, die anderen nutzten die Gelegenheit, das Porsche Museum in Gmünd zu besuchen. In Gmünd hatte Ferdinand Porsche lange gearbeitet und hier liegen die eigentlichen Wurzeln der Fa. Porsche.

Am Abend ließen wir uns wieder in Paternion mit Kärntner Spezialitäten verwöhnen. Bürgermeister Alfons Arnold schaute nochmals vorbei und bot sich als Tourguide für den nächsten Tag an. Mit grossem Hallo nahm die Gruppe das Angebot gerne an.

So ging es dann am Mittwoch, den 04.07 unter der Führung des Paternioner Bürgermeisters durch die Gemarkung Paternion und die Kärntner Seenlandschaft.

Mit Stolz zeigte H. Arnold die Gemeinde Rubland, die selbst Napoleons Truppen nie gefunden hatten (wir hätten diese auch nicht ohne unseren ortskundigen Führer entdeckt). Dann ging es zur Draufähre und dem Elternhaus von Franz Klammer. Nach einer Rast auf dem Mirnock führte die Tour über den Millstätter See , den Feldsee zum Ossiacher See. Dort wurde gevespert und gebadet bevor es zum Wörthersee weiterging. Dort parkten wir unsere Maschinen standesgemäß am Schlosshotel, direkt neben einer Gruppe englischer Supersportfahrzeuge.

Das Highlight des Ausfluges hatte sich Bürgermeister Arnold für das Tourende aufgehoben. Über eine winzige Zufahrtstrasse wurde der Klettergarten auf der Taborhöhe erreicht. Von dort hat man einen tollen, schattigen Ausblick auf den Faaker See.

Danach ging es zurück zum Hotel Tell und beim Abendessen wurden die ersten wehmütigen Blicke auf die zurückliegenden Touren und Erlebnisse  geworfen. Denn am Donnerstag begann für alle Teilnehmer die Rückreise.

Der größte Teil der Gruppe fuhr gemeinsam über die Tauern Panoramastrasse, den Gerlospass und das Zillertal zurück nach St. Anton am Arlberg. Dort wurde, wie auf dem Hinweg erneut ein Zwischenstopp eingelegt und die Teilnehmer erreichten Ladenburg am Freitag den 06.07, gegen 18:00 Uhr.

MSC Motorradgruppe mit Bürgermeister Arnold

Folgende MSC Mitglieder nahmen an der Ausfahrt teil:

Yvonne Schwanzer, Björn Voigt, Patrick Obert, Dieter Grunert, Wolf-Rüdiger Würtz, Manfred Eggert und Stefan Otto.

Die Eindrücke, Erlebnisse und Bilder werden im Herbst in der Benzgarage dem interessierten Publikum geschildert bzw. vorgeführt.