Hockenheimring: 1000 km Rennen 2017

Am Ostersamstag fand das traditionelle Langstrecken Motorradrennen auf dem Hockenheimring statt.
40 Teams kämpften in der Klasse 1 – Moto 1000 um den Sieg. In der Klasse 2 Moto 750 traten 6 Teams an, in der Klasse 3 – Moto 600 17 und in der Klasse 4 – Endurance 12 Mannschaften.
Bis zu drei Fahrer / Fahrerinnen gehören einer Mannschaft an. Gestartet wird im Le Mans Start und es ist schon ein beeindruckendes Bild, 75 Rennmotorräder am Streckenrand und deren Startfahrer am gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Dann geht es los und die Meute muss sich am Ende der Start- und Zielgeraden in die erste Kurve einsortieren.
Die ersten Runden bleiben die Fahrzeuge noch nahe beieinander, dann machen sich die Leistungsunterschiede bemerkbar. Hier starten Profis und Amateure in einem Feld und man kann deutlich die Unterschiede sehen.
Der Wettergott hatte auch ein Einsehen, den die schlechten Prognosen wurden zu Glück nicht eingehalten. Spannend war es trotzdem, denn der zwischenzeitlich einsetzende Regen ließ das eine oder andere Team auf Semi – Slicks oder sogar auf Regenreifen umsteigen. Letztere machten aber keinen Sinn, da der Regen nicht stark genug bzw. nur kurzzeitig einsetzte.
Hier einige Impressionen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA