9. Internationale Motorradausfahrt

Die 9. Internationale Motorradausfahrt führte die Teilnehmer vom 10. bis 16.09.2018 ins Erzgebirge. Wolf-Rüdiger reiste in 2 Tagesetappen mit Zwischenübernachtung an und erwartete den Rest Gruppe in unserem Hotel Sachsenbaude auf dem Fichtelberg in Oberwiesental. Rene, Günter, Achim und Stefan fuhren in einer langen Tagesetappe auf Landstrassen über die Rhön, den Thüringer Wald und das Vogtland zum Fichtelberg.

Gegen 18:00 Uhr trafen wir ein und genossen am Abend das vorzügliche 3-Gang Menue im Hotel.
Am 11.09.2018 unternahmen wir eine kurze Runde durch das Erzgebirge und besuchten das Motorradmuseum in der Augustusburg.



Etliche Umleitungen zwangen uns immer wieder alternative Strassen zu fahren, aber die kleinen und kleinsten Strassen im deutsch- tschechischen Grenzgebiet entschädigten uns immer wieder.

Abends nach Rückkehr ins Hotel konnten wir uns im Spa – Bereich erholen und das tolle Essen geniessen.


Am 12.09. fuhren wir nach Karlsbad und Stefan trat die Rückreise nach Ladenburg an. Wolf Rüdiger führte die Gruppe dann die nächsten Tage auf den geplanten Routen.
Am 13.09. fuhr die Gruppe auf einer kleinen Tour im deutsch – tschechischen Grenzgebiet und erreichte das Hotel um 14:00 Uhr, als es gerade zu regnen begann. Nach dem Schauer ging es zu „Fuß“ vom Fichtelberg hinunter nach Oberwiesenthal und wieder zurück.

Am 14.09.2018 ging es zur Skisprungarena nach Klingenthal.


Am 15.09.2018 störte nur ein kurzer Schauer die Tour rund um Chemnitz. Von Oberweisental ging es zuerst an den Sachsenring. Dort stieß Beate Holzhäuser zur Gruppe und zeigte den Kollegen einen tollen Aussichtspunkt, von dem man die Action auf der Rennstrecke gut einsehen konnte.


Von dort an begleitete Beate die Gruppe auf der restlichen Tour.
Diese führte die Biker rund um Chemnitz auf kleinen Strassen entlang der Mulde bis Rochlitz und dann über Flöha zurück ins Hotel. Dort verabschiedete sich Beate und trat ihre Heimreise ins Vogtland an.
Die restliche Gruppe unterzog sich dem abendlichen Ritual des 3 Gänge Menu.

Am Sonntag teilte sich die Gruppe auf und die individuelle Heimreise der Teilnehmer führte jeden Einzelnen zu seinem Ziel.
Alle Teilnehmer absolvierten die Tour unfallfrei und freuen sich schon auf die Tour im Jahr 2019.