Motorradtour Pfalz am 02.03.2021

Am Sonntag, den 02.03.2021 ging es mal wieder in die Pfalz zum Biken. Um etwas Zeit bei der Anreise zu sparen ging es zügig über Mannheim Sandhofen zur A6 der wir bis zur Ausfahrt Grünstadt folgten. Von dort ging es nur ein kürzes Stück in südlicher Richtung auf der ausgebauten Weinstrasse bis zum Abzweig nach Kleinkarbach. Durch die winkelige Ortsdurchfahrt hielten wir uns Richtung Altleiningen um dann im weiteren Verlauf in Richtung Höningen abzubiegen. In Höningen passierten wir den Torbogen und passierten das linkler Hand liegende Kloster um dann der kleinen Strasse (nur für Fahrzeuge unter 3,5t) durch den Pfälzer Wald zu folgen. Nach einigen Kilometern taucht die erste Zivilisation auf, das Forsthaus Lindemannruhe. Einige Kilometer später bogen wir rechts zum Forsthaus Weilbach, im weiteren Verlauf kamen wir am Hotel Annaberg vorbei und erreichten die L517 kurz vor Dürkheim. Das Navi half uns den winkeligen Weg durch Bad Dürkheim zu finden, denn wir wollten nach Wachenheim. Schon lange vorm Ortsschild tauchte ein Hinweis auf, das die Ortsdurchfahrt gesperrt ist. Zum Glück fing die Sperrung erst an der Kreuzung an. an der wir sowieso rechts abbiegen wollten in Richtung Kurpfalz-Park. Wir nutzen den großen Parkplatz für eine kurze Rast um dann zur B39 zu fahren. Eigentlich wollten wir über den Totenkopfstrasse wieder zurück in die Vorderpfalz fahren, aber leider ist die Zufahrt für Motorräder an Sonn- und Feiertagen gesperrt. Das bedeutete kurz eine Umplanung der Tour und wir folgten der B 39 bis Weidenthal. In Wiedenthal bogen wir links ab um die kleine (nur für Fahrzeuge unter 3,5t) in Richtung Elmstein zu nehmen. Toller Asphalt und viele Kurven empfingen uns. Kurz vor Elmstein holte uns das Fahrverbot ein und wir bogen rechts ab in Richtung Waldleiningen. Mit dem tollen Asphalt war es vorbei, die Strasse gleicht seit Jahren einem Flickenteppich. Durchgeschüttelt erreichten wir Waldleiningen und entschieden uns nach kurzer Diskussion nicht zum Johanniskreuz zu fahren (zu viel Trubel) sondern die Heimfahrt über die A6 anzutreten.
Unterwegs teilten wir uns an der Ausfahrt zur B9 auf, meine Begleiter nutzen diese für die schnellere Heimfahrt, ich blieb auf der A6 und nutze diese für einen kurzen Geschwindigkeitstest, denn schließlich war ich ohne Koffer unterwegs.
Allen Beteiligten hat die Tour sehr viel Spaß gemacht und Lust auf mehr gemeinsame Touren.
Die grüne Tour: