Archiv der Kategorie: Kartslalom

Berichte über die Aktivitäten in der Jugendkartabteilung

Meisterschaftslauf im Jugendkartslalom in Ilvesheim – 10.04.2011

Hi MSC’ler

das letzte Wochenende hatte es ja richtig in sich. Zunächst hatte ich ja am Wochenende ein wenig Schwierigkeiten, genug Trainer zu finden. Dann aber hatten sich Wolfgang und Ann-Kathrin Winterscheid kurzfristig bereiterklärt, Samstag morgens das Training zu übernehmen. Nachdem ich dann noch geholfen hatte, den Parcour aufzubauen, konnte ich also entspannt zur Rallye Westerwald in Altenkirchen fahren. Es war ein toller Nachmittag, und ich konnte Marco und Niklas ein wenig auf den WP’s beobachten. Den kleine „Anrempler“ an einem Zaun, und der daraus resultierende Blechschaden, habe ich allerdings nicht mitbekommen. Vielleicht war’s auch gut so für mein kleines, empfindliches Herz. :thumbup:

Dann, am Sonntag, ging’s dann auf den Meisterschaftslauf nach Ilvesheim. Und hier haben wir endlich mal wieder einen Podestplatz in der Mannschaft herausgefahren. Wir landeten nämlich auf dem 3. Platz. Und das, das könnt ihr mir glauben, ist eine super Leistung. Herzlichen Glückwunsch an die Fahrer in der Mannschaft: Niklas Schlüse, Fritz Kaul, Lucas Stocker, Lukas Kurz und Luca Lengler.

Morgens angefangen hatte die K4. Leider hatte Lukas Kurz ein wenig Pech und kickte einen Pylon im 2. Wertungslauf aus der Umrandung. Dadurch war nur ein 10. Platz drin.Trotzdem, die Zeiten lassen für die Zukunft hoffen.

Dann folgte die K5. Als erstes startete Johannes Wolfinger. Leider hatte auch er Pech, legte sich mit einem Pylon an und kassierte 2 Strafsekunden. Was blieb, war der 21. Platz. Na ja, nicht so schlimm. Allerdings müssen wir noch am ’nicht Rutschen‘ arbeiten, damit am Ende auch die Zeiten stimmen. Dann folgte unser Niklas Schlüse. Müde setzte er sich ins Kart (die Nacht war wohl etwas lang gewesen nach der Rallye am Vortag) und fuhr eine super Trainingszeit – nur leider mit 10 Strafsekunden. Dann folgte der 1. Wertungslauf. Im Ziel angekommen, konnte ich es kaum glauben. Er hatte die Zeit des Trainingslaufes nur um 4/100 verpasst – aber diesmal keine Strafsekunden. Mein lieber Schlappe, wie hatte er das nun schon wieder hinbekommen !!!??? ?( Der 2. Wertungslauf war dann nicht mehr ganz so schnell, aber es reichte. Niklas gewann die K5 mit 1/100 Sekunde Vorsprung vor seinem Konkurenten Marvin Hack aus Grötzingen.

Leider hatten wir auch diesemal keinen Starter in der K1. Dafür aber wieder in der K2. Timothy Siebert war auch diesmal sehr nervös. Sehr hektisch, aber hoch motiviert, startete er in seinen Trainingslauf. Die Zeit war richtig gut, allerdings kassierte er 6 Strafsekunden. Im Wertungslauf wollte er es dann besser machen. Konzentriert versuchte er den Parcour zu meistern. Aber auch diesmal fiel eine Pylone und somit gab es 2 Strafsekunden. Auch war er etwas zu vorsichtig gefahren, sodaß auch die Trainingszeit nicht mehr erreicht werden konnte. Ein wenig enttäuscht startete er dann in den 2. Wertungslauf. Diesmal war die Zeit wieder besser. Doch er war diesmal ein wenig zu schnell und mußte eine Figur auslassen (10 Strafsekunden). Damit blieb ihm nur noch der 31. Platz. Schade, aber der Trainingsluaf hat gezeigt, das Timothy auf dem Weg ist, en schnellerer Fahrer zu werden. :thumbup: Dann folgte Lucas Stocker. Von Niklas trainiert, war auch er hoch motiviert. 2 Wertungsläufe, 33iger Zeiten und keine Strafsekunden. Super Leistung und der 6. Platz war unserem Lucas sicher. Klasse!! :thumbsup:

Zum Schluß kam dann noch die K3. Hier startet Luca Lengler als erster Ladenburger. Den Trainingslauf absolvierte er noch mit einem Pylonenfehler. Der 1. Wertungslauf war dann fehlerfrei und eine super 33iger Zeit. Super Leistung!! :thumbup: Dann folgte der 2. Wertungslauf. Von Niklas so richtig gepuscht, raste er durch den Pacour und schaffte einen fehlerfreien Lauf mit einer Zeit von 33,17 Sekunden. Toll!! :D Leider war er wohl auch selber davon so begeistert, das er beim Bremsen im Ziel über die Ziellinie rutschte. Total schade. Aber Luca, mach‘ dir nichts draus. Das ist schon ganz anderen Fahrern passiert. Frag mal den Niklas! Am Ende war es dann nur ein 20. Platz. Zum Schluß kam dann Fritz Kaul an den Start. Trainingslauf und 1. Wertungsluaf waren tiefe 33iger Zeiten ohne Fehler. Das war schon super, aber ich wußte, Fritz kann es noch besser. Dann der 2. Wertungslauf. Und hier zeigte er, was in ihm steckt. Eine Zeit von 32,67 Sekunden ohne Fehler. Klasse! Sicher, er kann es bestimmt noch besser. Aber diesmal schaffte er wieder einen tollen 5. Platz. Da kann man nicht meckern.

Viele Grüße
Euer Hardy :thumbup:

Jugendkartmeisterschaft BaWü 2010

Am 03.10.2010 fand in Bad Bellingen die Baden-Württembergische Jugendkartmeisterschaft statt. Für den MSC Ladenburg starteten:

Fritz Kauf im Parcours
Fritz Kaul in der Brezel

Niklas im Parcours
Niklas Schlüse Ausfahrt Brezel

Thabita im Parcours
Thabita Hötzel bei der Tourdurchfahrt

Zahlreiche Vereinsmitglieder fuhren mit und unterstützen unsere Teilnehmer:

MSC Delegation in Bad Bellingen
Die MSC'ler in Bad Bellingen

Fritz Kaul konnte in der K3 den 14 Platz belegen. Niklas Schlüse setzte im zweiten Lauf alles auf eine Karte und wurde aufgrund von vier Strafsekunden 24. in der Klasse 4. Thabita Hötzel fuhr in ihrem letzten Rennen in der Jugendkartmeisterschaft auf einen hervorragenden 6. Platz. Der recht eckige Parcours erlaubte keine bessere Plazierung für Thabita. So konnte am Ende des Tages die Trainerinn Bianca Eggert doch noch zufrieden sein, mit den Ergebnissen Ihrer Mannschaft. Nicht auszudenken was möglich gewesen wäre, wenn eine flüssigere Torfolge aufgestellt worden wäre.