Archiv der Kategorie: Motorradausflüge

Berichte über Kurztripps, Wochenendausfahrten und Veranstaltungsbesuche der Motorradgruppe des MSC Dr. Carl Benz Ladenburg.

Motorrad Pfingstausfahrt am 09.06.2019

Am 09.06.2019 ging es bereits um 9:00 Uhr vom Wasserturm in Ladenburg los. Dieter, Wolf-Rüdiger, Norbert, Andreas und Stefan gingen die Tour in Richtung Ostalb an. Zur Eingewöhnung ging es über Wilhelmsfed, Kohlhof, Heiligkreuzsteinach, Heddesbach nach Hirschhorn. Um etwas vorwärts zu kommen ging es dann die B 39 bis Gundelsheim. Über Oedheim, Neuenstadt am Kocher erreichten wir bei Öhringen unseren ersten Zwischenstop, eine Tanke sorgte für einen Kaffee und die erste Gelegenheit, das Sitzfleisch zu entlasten.

Von Öhringe ging es über viele kleine Strassen über die Ostalb. Die Route führte über Obersteinbach, Michelfeld, Rosengarten, Oberrot, Gschwend nach Schwäbisch Gmünd. Einige Skilifte zeugen von den durchaus harten Wintern auf der Alb.
Leider hatten etliche Lokale geschlossen, als die Gruppe Schwäbisch Gmünd gegen 12:00 Uhr erreichte. Schließlich verwöhnten die Biker Ihre Körper in einem chinesischen Buffettrestaurant.
Nach einer reichlichen Pause trat die Gruppe Ihre Heimreise an. Über die B 29 ging bis zur Ausfahrt Rudersberg. Über Haubersbronn ging es nach Rudersberg. Dort passierten wir die Crossstrecke und gelangten über Almersbach i.T. nach Backnang. Von dort folgten wir der B 14 und der L1115 bis zum Abzweig nach Klein Aspach. Hinter der Ortschaft ging es hinauf zur Sinzenburg und bei der Burg Lichtenberg nutzen wir nochmal die Gelegenheit für einen kurzen Fotostop.

Über Beilstein, Ilsfeld, Flein und Böckingen ging es nach Neipperg. Über den Heuchelberg gelangten die Biker nach Schwaigern. Die dortigen Eisdiele wurde für den letzten kalorienreichen Stop genutzt. Über Kirchardt, Neckarbischofsheim, Neidenstein und Epfenbach ging es Richtung Neckargemünd. Als letzten Höhepunkt der Tour ging es über Peterstal; Wilhelmsfeld zurück in die Rheinebene.
Alle Teilnehmer erreichten nach 340 km bei trockenem Wetter wohlbehalten und vielen schönen Eindrücken den Ausgangsort der Tour.
Alle freuen sich schon auf die nächste Ausfahrt…

1. Motorradausfahrt 17.02.2019

Die letzten Wochenenden luden nicht zum Motorradfahren ein. Doch die ungeduldig erwartete 1. Ausfahrt konnte am 17.02. endlich erfolgen. Vier Biker trafen sich am Wasserturm und es ging in die Pfalz. Wir waren überrascht, dass es noch so kalt in den Weinbergen war. Die nebelige Nacht hatte ihre Spuren in Form von eisigen Fahrbahnoberflächen hinterlassen.
Unser erstes Zwischenziel lautete die Ruine von Battenberg. Leider war die Aussicht durch die Nebelwand über dem Rhein sehr getrübt. Von dort ging es durch die kleinen Weinorte bis nach Bad Dürkheim und von dort weiter bis Neustadt. Unser Kaffeedurst wurde in einer Kaffeerösterei am Ortseingang von Neustadt gestillt. In der Sonne ließ es sich gut aushalten und nach einer Pause mit reichlich Benzingesprächen ging es in Germersheim über den Rhein. Wir hatten uns für diese Streckenführung entschieden, da sowohl die Rheinbrücke in Karlsruhe, als auch die in Speyer gesperrt bzw. durch Baustellen eingeschränkt sind.0
Auf dem Rückweg konnten wir den grossen Temperaturanstieg am Nachmittag genießen.
Den Teilnehmern Andreas, Matthias, Benjamin und Stefan hat die erste Ausfahrt des Jahres viel Spaß gemacht.
0

Ladenburger Triathlon 2018

Am 22.07.2018 unterstützte erneut die Motorradgruppe des MSC die tolle Veranstaltung des LSV Ladenburg. Auf der Radstrecke begleiteten wir die Teilnehmer auf den nassen und rutschigen Strassen und Wegen der Region. Es galt Kampfrichter sicher durch Teilnehmerfeld zu bringen und im Notfall auch erste Hilfe bei Unfällen zu leisten. Vom MSC nahmen sich Matthias Stumme, Johannes Wolfinger, Jürgen Sommer, Wofgang Broich und Stefan Otto der Aufgabe an. Auch der vorausgegangene Regen konnte uns nicht von der ehrenamtlichen Unterstützung abhalten.
Ein Kameramann des RNF wurde ebenfalls im Teilnehmerfeld in Position transportiert, so dass die Action auf den Fahrrädern festgehalten werden konnte.
Die schwierigen Strassenverhältnisse sorgten für einige Stürze der Wettbewerber.Durch unsere Erfahrung bei den Motorradslaloms konnten wir auch diese Verhältnisse sicher meistern und unsere Aufgabenstellungen erfüllen.
Natürlich haben wir auch die anschließende Party genossen und es wurde bis spät in der Nacht die erfolgreiche Veranstaltung gefeiert.
Hier der Link zum Bericht des RNF: https://www.rnf.de/mediathek/181634

3. Motorradtour am 21.05.2018

Am Pfingstmontag unternahmen wir eine schöne Motorradtour bei strahlendem Sonnenschein. Um dem Pfingsttrubel im Odenwald zu entgehen entschlossen wir uns einmal dem Naturpark Stromberg – Heuchelberg unter die Räder zu nehmen.
Von Ladenburg ging es über die B3 an Wiesloch vorbei und dann in Richtung Angelbachtal. Über Elsenz ging es zur 293 und von dort über Sulzfeld, Kürnbach nach Sternfels. Hinter Sternfels bogen wir in Richtung Häfnerhäslach ab. Von dort überquerten wir den Stromberg in Richtung Zaberfeld. Über Güglingen ging es erneut über den Stromberg nach Ochsenbach nach Spielberg. Dort genossen wir eine Stärkung und fuhren erneut über Häfnerhaslach und über den Stromberg nach Zaberfeld. Über Stetten ging es Gemmingen nach Richen. Von dort fuhren wir über Berwangen, Kirchardt, Sinsheim in Richtung Neidenstein. Wir entschieden uns noch über Epfenbach, Haag und Schönbrunn nach Hirschhorn zu fahren.
Von Hirschhorn ging es dann über Heddesbach, Heiligkreuzsteinach und Schriesheim zurück nach Ladenburg. Die rund 230 km lange Tour hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht und uns ein schönes neues Tourgebiet erschlossen.

Hockenheimring: 1000 km Rennen 2017

Am Ostersamstag fand das traditionelle Langstrecken Motorradrennen auf dem Hockenheimring statt.
40 Teams kämpften in der Klasse 1 – Moto 1000 um den Sieg. In der Klasse 2 Moto 750 traten 6 Teams an, in der Klasse 3 – Moto 600 17 und in der Klasse 4 – Endurance 12 Mannschaften.
Bis zu drei Fahrer / Fahrerinnen gehören einer Mannschaft an. Gestartet wird im Le Mans Start und es ist schon ein beeindruckendes Bild, 75 Rennmotorräder am Streckenrand und deren Startfahrer am gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Dann geht es los und die Meute muss sich am Ende der Start- und Zielgeraden in die erste Kurve einsortieren.
Die ersten Runden bleiben die Fahrzeuge noch nahe beieinander, dann machen sich die Leistungsunterschiede bemerkbar. Hier starten Profis und Amateure in einem Feld und man kann deutlich die Unterschiede sehen.
Der Wettergott hatte auch ein Einsehen, den die schlechten Prognosen wurden zu Glück nicht eingehalten. Spannend war es trotzdem, denn der zwischenzeitlich einsetzende Regen ließ das eine oder andere Team auf Semi – Slicks oder sogar auf Regenreifen umsteigen. Letztere machten aber keinen Sinn, da der Regen nicht stark genug bzw. nur kurzzeitig einsetzte.
Hier einige Impressionen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA