SimRacing

SmRallye01.jpg

  Sim Racing wird immer populärer. Im Oktober 2018 beschloss der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB), dass SimRacing ab sofort als offizielle Motorsport-Disziplin gilt. Was zuvor bereits von vielen Motorsportlern wegen der besonderen Realitätsnähe als Trainingsmöglichkeit und Vorbereitung genutzt wurde, soll nun eine Profesionalisierung des Sports mit Rennsport Simulatoren ermöglichen.

Der ADAC bietet Fahrern ab 14 Jahren mit dem ADAC SimRacing Cup den digitalen Einstieg in den Motorsport. Seit der Saison 2021 können nun auch jüngere Teilnehmer beim ADAC SimRacing Juniorcup am virtuellen Sport teilhaben. Ab 12 Jahren können sich hier Nachwuchstalente in zwei Klassen beweisen. Ergänzt wird das Programm mit dem SimRacing Rallye Cup und dem SimRacing Bergcup

2021 steigt der MSC Dr. Carl Benz Ladenburg in den digitalen Sport ein. Zwei Fahrer gehen beim ADAC SimRallyeCup an den Start und kämpfen gegen 23 weitere Fahrer in der Klasse der R2 Fahrzeuge. Ein weiterer Fahrer startet im ADAC SimRacing  Juniorcup. Er wird dort mit einem Formelfahrzeug die ersten Erfahrungen im E-Sport sammeln.

In Zukunft möchte der MSC seinen Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich am clubeigenen Simulator auf die neuen Meisterschaften vorzubereiten. Egal ob Jung oder Alt, hier soll jeder die Möglichkeit erhalten seinen Erfahrungsbereich zu erweitern.

P1050209
P1050209
press to zoom
SmRallye09
SmRallye09
press to zoom
20210320_151540 (2)
20210320_151540 (2)
press to zoom
1/1
20210221_092839_edited_edited.jpg